Start Presse-Spiegel Zehn Jahre Koehler's Cafe Strickmann
Zehn Jahre Koehler's Cafe Strickmann PDF Drucken

 


2. Februar 2012

Das gibt´s so nur in Dortmund
Zehn Jahre Koehler's Cafe Strickmann

Ist das wirklich schon zehn Jahre her? Als Heinz Urlichs das legendäre Feinkostgeschäft Koehler aufgab? "Das darf nicht sein", sagte sich Verleger Dieter Borgmann und schickte sich höchst erfolgreich an, eine Dortmunder Institution zu retten, die vor 150 Jahren ihren Anfang nahm: mit der Gründung des Kolonialwarengeschäftes Koehler.

Borgmann fügte Zwei zusammen, die von ihrem Anspruch her zusammengehören: Vor zehn Jahren zog Koehler bei "Café Strickmann" an der Wißstraße ein, nicht zur Untermiete, sondern als gleichberechtigter Partner. Nach sehr kurzer Zeit wurde aus den beiden Dortmunder Kult-Einrichtungen für Genießer ein mit zig Gourmet-Auszeichnungen überschüttetes Gesamt-Konzept aus Feinkost- Shop, hochklassigem Café und der original Bistro-Bar aus dem alten Koehler-Keller. An der hatte schon vor Jahrzehnten in munterer Runde Schauspielerin Tirzah Haase kurzweilige Stunden verlebt, angereichert mit allem, was Leib und Seele zusammenhält.

Gerne erinnerte sie gestern beim Geburtstagstreffen an legendäre Zeiten und ermunterte Dieter Borgmann zu seinen Zukunftsvisionen: Das Catering-Geschäft will er forcieren, möchte mit dem Koehler's Cafe Strickmann-Team 300, 400 Gäste bei Veranstaltungen verwöhnen, zum "Private Dining" im kleinen Kreis einladen, und dann denkt er noch an ein Oktoberfest jenseits bierseliger Dauer-Trunkenheit. bö

 

 

Suche

Informationen

Die besten Restaurants für jeden Tag

 

Koehler´s Bistro
Dieses Restaurant ist
empfehlenswert.