Start Presse-Spiegel Feiern unterm "magischen Himmel"
Feiern unterm "magischen Himmel" PDF Drucken

Hebst 2012

GourmeDo 2012 – Friedensplatz Dortmund vom 2.8. - 5.8.2012

GourmeDo heißt das junge, frische Stadt- fest auf dem Friedensplatz in Dortmund, das in diesem Jahr zum zweiten Mal ver- anstaltet wurde. Nach einem gelungenen Start mit 30000 Gästen 2011 hat sich Organisator Marcus A. Besler vom Westfalen Institut in Lünen einige Neuheiten einfallen lassen, die dieses Stadtfest für alle Besucher noch interessanter gemacht hat. GourmeDo 2012 zog annähernd 50000 Gäste aus ganz Nordrhein-Westfalen an.



Zunächst einmal dauerte das Fest nun mit vier Tagen einen Tag länger als im vergangenen Jahr. Die Veranstalter wollten ihren Gästen mehr Zeit für zwanglose Treffen mit Freunden und das gemeinsame Genießen in einem schönen und unverwechselbaren Ambiente anbieten. Gegenüber 2011 wurde das gastronomische Angebot erweitert, und um die Pido-Club Lounge für Kinder, Spezialitätenstände und die Meyer Lansky Cocktailbar ergänzt. Über allem schwebte erstmals der große Magic Sky, der die Gäste vor allzu großer Sonneneinstrahlung und Regen schützen sollte.

Der Donnerstag begann bei allerbestem Veranstaltungswetter, mit durchschnittlich 24 Grad nicht zu warm und nicht zu kalt. Gelegentlich zogen Wolken vorüber. Oberbürgermeister Ulli Sierau eröffnete mit einer kurzen und knappen Ansprache die Veranstaltung. Für den Platzrundgang und den Besuch bei jedem einzelnen der Gastronomen nahm er sich ausführlich Zeit. Ein kurzes Gespräch mit jedem der Köche, hier und da eine kleine Kostprobe und die besten Wünsche für die kommenden Tage kamen bei allen Beteiligten sehr gut an. Es war immer noch Donnerstag, also ein ganz normaler Arbeitstag. Das war wohl auch der Grund dafür, dass es erst gegen 19.00 Uhr so richtig voll wurde. Auffallend war die ausgesprochen gute Laune der Besucher, die es sich hier an allen Ständen gut gehen ließen. Leichte Sommerkleidung und Windstille sorgten neben kühlen Getränken und exquisiten Speisen für entspannte Gäste.


An den folgenden Tagen wurden die Veranstalter mit bestem Wetter belohnt und die Besucherzahlen waren in den frühen Abendstunden am Freitag und Samstag so groß, dass jedes Restaurant gesagt hätte: "Wir sind ausverkauft!" Da es sich bei GourmeDo um Deutschlands größtes Freiluftrestaurant handelt, übernehmen auch wir diese Formulierung. Die Menschen reisten aus Dortmund, der näheren Umgebung und aus ganz NRW (Köln, Bad Meinberg, Münster, Werne, Hagen usw.) zur GourmeDo. Alleine am Freitag und Samstag waren es wohl jeweils mehr als 10 000 Besucher. Das Veranstaltungsprogramm sprach für sich - erstklassig, abwechslungsreich und in dieser Kombination wohl einzigartig. Bekanntlich soll man den Tag nicht vor dem Abend loben, aber dieses Stadtfest hat bereits im zweiten Jahr westfalenweite Ausstrahlung. Gelackte Ente auf Erbsenmousseline und Aprikosenröstbrot bei Sternekoch Jens Bomke – einfach köstlich. Frische Austern und halbe Hummer vom Grill - außergewöhnlich für ein Stadtfest.

Küchenchef Markus Pape verkaufte 1 000 Austern und 200 halbe, gegrillte Hummer täglich. Iberico-Patatas Rioja und Pollo Campo (Brust vom Schwarzfederhuhn) bei Schönes Leben und Dieckmanns, Wildbratwurst und Spanferkelbäckchen am Stand der Rohrmeisterei, Kabeljau mit Erbsenpüree und Vanillekarotten bei Gasthaus Stromberg, Variation von der Gänsestopfleber und zart gegarter Lammrücken beim l' Arrivée und Steinköhler (auch atlantischer Pollack) mit Zitrusfumet sowie marinierter Kalbstafelspitz bei Michael Dyllong am Stand vom Restaurant Palmgarden und HÖVELS Brauhausbratwurst und Dortmunder Salzkuchen am Stand der HÖVELS Hausbrauerei, um nur einige zu nennen. Kinderkochkurse in der ErlebBar, Cocktail-Schulungen in der Meyer Lansky Cocktailbar, Weinverkostungen bei der Sommeliére Trixi Bannert und erlesene Kuchen und Torten bei Koehlers's Café Strickmann – um nur einige zu nennen. Unternehmen konnten die GourmeDo-Loge mieten, um sich hier gemeinsam mit ihren Gäste bewirten zu lassen. An allen Ständen wurden Lose zu Gunsten der Dortmunder Tafel verkauft. Am Sonntagabend wurde die Gewinnerin von der Ehefrau des Präsidenten des BVB, Or. Reinhard Rauball, aus den 30000 Losen gezogen. Gewonnen hat das Los Nr. 17947. Die Gewinnerin des Preises, ein Mercedes Benz B 180, war die 36-jährige Simone Bremm aus Köln. Um 22.00 Uhr ging dann GourmeDo 2012 mit einem tollen Feuerwerk zu Ende.

 

Suche

Informationen

Die besten Restaurants für jeden Tag

 

Koehler´s Bistro
Dieses Restaurant ist
empfehlenswert.