Start Presse-Spiegel Ruhr Metropole geht aus 2015 | 2016
Ruhr Metropole geht aus 2015 | 2016 PDF Drucken



Koehler´s Bistro

Über den großen Bildschirm an der Essbar flimmert die Plat de jour, das Bistro um die Theke he rum hat nur 30 Plätze. Doch die Bistro-Gerichte werden auch im Café serviert. Die 1960er-Jahre lassen grüßen im Köhlers. Kleine Kaffeehaustische und schmale gepolsterte Sessel mit Holzlehne erinnern an Omas Café-Besuche mit Obsttorte und Buttercreme. Die Leuchter Schnörkeln mit zehn Armen an der Decke und werfen ein verspieltes Licht auf die Gäste. Doch die Küche ist modern und schmackhaft. Fisch und Meerestiere haben die Oberhoheit auf der kleinen Bistrokarte, als Hummerrahmsuppe oder mit Lachs und Shrimps zum Salat und für Hungrige als Hauptgericht. Das erklärt auch den Hummer, der Speisekarten und eine Glasscheibe ziert, die den Küchenpass vom Café trennt.


Zum Fischgericht ein Gläschen der hauseigenen Sektmarke und schon wird der Einkaufsbummel in Dortmunds Innenstadt fröhlicher. Wie es sich für ein Traditionshaus im Ruhr gebiet gehört, stehen aber auch heimisch-deftige Genüsse auf der Karte, etwa Grünkohl mit Röstkartoffeln und Bregenwurst, also einer leicht geräucherten Mettwurst. Eine Vitaminbombe verzehrt, wer gebratene Entenleber mit roten Zwiebeln und angebratenen Äpfeln an Blattsalaten mit Früchten bestellt. Denn Kiwi, Ananas, Melone, Mandarine und Weintraube geben den krassen Leberstücken eine ausgesprochen fruchtige Note. Das schmeckt im Bistro, im Café, aber auch in der ruhigen Oase im Hinterhof. Neben gutem Appetit lohnt es sich, eine Einkaufstasche mitzubringen. Denn der Rückweg zum Ausgang führt durch das Lädchen, in dem Köhlers Konfitüren, der hausgeröstete Kaffee und Köhlers Kuchen die Kunden anlachen.

 

Suche

Informationen

Die besten Restaurants für jeden Tag

 

Koehler´s Bistro
Dieses Restaurant ist
empfehlenswert.